Heute ging der Tag geruhsam los mit dem Frühstück auf unserer Terrasse.später haben wir uns dann auf unsere Fahrräder geschwungen und sind über leichte Anhöhen auf einer schönen Betonstraße an die Westküste geradelt zur Grande Anse einem Traumstrand. Hier haben wir unter einem Dach aus Palmenzweigen den Nachmittag genossen.Der Strand ist super mit einer tollen Brandung und ganz feinem strweißen Sand.hier haben wir dasselbe Phänomen festgestellt wie auf den Lakadiven trotz intensiver Sonnenbestrahlung heizt der Sand nicht auf so daß mankeine Eiertänze vollführen muß um ans Wasser zu kommen.spaeter haben wir dann in naechsten Ort im Anblick des Sonnenuntergangs einen Sundowner zu uns genommen .auf demRueckweg haben wir dann noch unser Abendessen in einem Takeaway gekauft und auf unserer Terrass stilvoll .diniert das Hauptfortbewegungsmittel auf La Digue ist das Fahrrad man kommt so leicht überall hin ohne sich groß .


anzustrengen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*